Chur: Brambruesch

Fotos
der Schweiz

Wanderung Brambrüesch Feldis

Die Wanderung von Brambrüesch, der Hausberg von Chur, zu Feldis. Der Wanderweg führt durch eine Hochmoorlandschaft mit Aussicht auf die Bündner und Glarner Berge. Das Ziel der Wanderung ist das Bergdorf Feldis, auf Rätoromanisch Veulden.


Home
Der Brambruesch Gondel ab Chur
Der Gondel ab Chur zum Brambruesch Berg, der Hausberg von Chur und Anfang der Wanderung.
Die kleinere Gondels zum Brambrüesch Berg
Die kleinere Gondels zum Brambrüesch Berg können auch die downhill Mountenbikes transportieren, statt Skies.
Die Ebene auf den Brambrüesch
Die Ebene auf den Brambrüesch im Sommer, mit Sicht Richtung süden.
Das Restaurant Brambrüesch
Das Restaurant Brambrüesch mit einer sehr schöne Aussicht richtung osten, Richtung Schanfigg
Alpen Blume
Die Taubenkropf-Leimkraut Blume ist keine Spezifische Alpen Blume, etwas südlich Brambrüesch fotografiert.
Der Spundisköpf See
Der fast vollständig zugewachsene Spundisköpf See, etwas oberhalb vom Restaurant Edelweisshütte.
Ein Wassertrog auf der Alp
Ein Wassertrog auf der Alp oberhalb von der Spundisköpf See, mit Sicht Richtung westen.
Der Segnas Gletscher auf der Hintergrund
Eine Kuh auf der Alp mit der Segnas Gletscher bei Flims auf der Hintergrund
Ein Bild bei der Sesselbahn Mittelstation Hühnerkö
Ein Bild bei der Sesselbahn Mittelstation Hühnerköpfe von Brambrüesch nach Furggabüel auf 2174 Meter höhe
Die Sicht zurück Richtung Chur
Die Sicht zurück Richtung Chur, mit im Vordergrund die Mittelstation Hühnerköpfe und der Spundisköpf Berg
Der Blauer Eisenhut
Der Blauer Eisenhut begleitet einem die ganze Wanderung. Im Hintergrund der Churer Hausberg Calanda.
Nochmals einen Blick auf der Spundisköpf
Nochmals einen Blick auf der Spundisköpf Berg im Vordergrund mit dem Rheintal im Hintergrund
Die Sicht zum Pradaschier vom Furggabüel
Die Sicht Richtung osten zum Pradaschier Wald, vom Furggabüel, auf 2174 meter höhe.
Der Dreibündenstein
Der Dreibündenstein ist der gemeinsame Grenzpunkt der drei rätischen Bünde, welche ein alter Freistaat war.
Ein Kuhherde
Ein Kuhherde in der Moorlandschaft mit den Westlichen Bergen im hintergrund.
Die Aussicht Richtung Flims
Die Aussicht Richtung Flims mit dem Berg Piz Segnas und sein Gletscher rechts im Hintergrund
Die Hochmoorlandschaft
Die Hochmoorlandschaft zwischen den Furggabüel und die Ski Hütte Term Bel
Die Landschaft
Die Landschaft mit Sicht Richtung Süd-Westen und zur Emser Skihütte Term Bel
Eine fragile Alpenblume
Eine fragile Alpenblume
Die Emser Skihütte Term Bel
Die Emser Skihütte Term Bel ist ein wilkommener Erhohlungsort auf diese Wanderung.
Der Wanderweg
Der Wanderweg mit Sicht auf der Bündner Bergwelt
Bergsee Leg Palus
Der fast zugewachsene Bergsee Leg Palus, etwas nord-östlich von Alp Da Veulden
Der Basler Bildhauer Stefan Hübscher
Der Basler Bildhauer Stefan Hübscher schuf diese Skulpturen: Die Dreizehn.
Alp Da Veulden
Ab der Weiler Alp Da Veulden geht die Wanderung herunter Richtung Feldis
Chur
Die Sicht Richtung Chur im norden.
Einen Wasserbrunnen
Einen Wasserbrunnen mit einen schönen Holzkopf, etwas nord-östlich von Feldis
Das Bergdorf Feldis
Das Ziel der Wanderung ab Chur-Brambrüesch ist erreicht, das Bergdorf Feldis, oder auch Veulden genannt.
Ein Foto von ein Haus in Feldis
Ein Foto von ein Haus in Feldis
Der Dorfbrunnen
Der Dorfbrunnen von Feldis mitten im Dorf
Viele Blumen schmucken dieses Haus
Viele Blumen schmucken dieses schöne Haus in Feldis
Ein Altes Haus im Feldis
Ein Altes Haus im Bergdorf Feldis, wo die Wanderung ab Chur-Brambrüesch ended.


Ort: Chur, Kategorie: Brambruesch, Kanton: Graubuenden
Weitere Kategorien Weitere Orte